CDU unterstützt Fortsetzung der Schulsozialarbeit

Die CDU-Fraktion spricht sich für eine unbefristete Weiterbeschäftigung der bislang aus Mitteln des Bildungs- und Teilhabepakets finanzierten Schulsozialarbeiter in Köln aus. Sie kündigt an, einer entsprechenden Vorlage der Verwaltung in der Ratssitzung am 2. September zuzustimmen.

CDU-Ratsmitglied Dr. Nils Helge Schlieben, Vorsitzender des Ausschusses für Schule und Weiterbildung, betont: „Ich habe in den vergangenen Monaten viele Gespräche mit Schulleitern, Lehrern, Eltern und Schülern geführt. Sie alle haben deutlich gemacht, auf die vielfältige Unterstützung durch die Schulsozialarbeiter nicht verzichten zu können. Schulsozialarbeiter schaffen den Lehrern Raum für die Kernaufgabe an den Schulen, für das Unterrichten.“

Kritisch sieht Schlieben die Finanzierung der Stellen. Er fordert: „Die Politik muss über alle Fraktionsgrenzen hinweg dafür sorgen, dass die Kosten nicht bei der Stadt Köln hängenbleiben. Ich sehe in erster Linie das Land in der Pflicht, denn Schulsozialarbeit ist ein wichtiger Bestandteil der schulischen Arbeit und fällt damit klar in den Zuständigkeitsbereich der Länder.“

Die seit 2011 über das Bildungs- und Teilhabepaket des Bundes eingesetzten 93,67 Stellen für Schulsozialarbeit laufen, wenn der Rat keine Fortsetzung der Schulsozialarbeit beschließt, zum 31. Dezember 2014 aus. Die Schulsozialarbeit an Kölner Schulen würde dann lediglich im Umfang der bisherigen und unbefristeten 40,33 Stellen fortgeführt.

Quelle:  http://www.cdu-fraktion-koeln.de

Kalender

März 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

CDU Köln

Der Feed konnte nicht gefunden werden!